ÉLAINE VON RHIANNON

Miau, miau, meine lieben Katzenfreunde! Ich darf mich vorstellen? Mein Name ist Élaine von Rhiannon. Seit Mai 2015 gehöre ich zu meiner neuen Menschenfamilie. Meine Menscheneltern haben mich persönlich bei Jutta Remling, meiner Züchtermama (Russisch Blau von Rhiannon) ausgesucht und später auch abgeholt. Ok, eigentlich habe ich sie mir ausgesucht (…psst, das müssen sie ja nicht wissen)! Als sie zu mir und meinen fünf Geschwistern zu Besuch kamen, habe ich gleich geschnuppert, dass sie etwas Besonderes sind und es gut mit uns Katzen meinen. Ich, nicht dumm, bin ihnen gaaaaanz lange um die Beine geschnurrrrrrrrrt, habe ihnen mit meinen Blauäuglein gaaaaaanz tief in die Augen geschaut (…und ehrlich, ihnen auch zugezwinkert)! Dann habe ich ihnen gezeigt, wie gut ich klettern und rumflitzen kann und wie neugierig (…nein wissbegierig!) ich bin. Auch ein Nickerchen habe ich gemacht, ohne mich von Besuchern stören zu lassen. Kurz, ich habe mich von meiner besten und niedlichsten Rassekatzenseite gezeigt. Einen lieben Wirbelwind wollten sie? Nun haben sie einen - mich. 

Nachdem ich mich nun bei ihnen eingelebt habe, bekomme ich jetzt endlich auch meine eigene Seite im Internet. Das macht mich besonders stolz, denn auch Kitty, meine große Katzenfreundin, hat schon ihre Seite. Genau wie Kitty, habe auch ich einen Rufnamen: Ihr könnt mich also gern Elly nennen, wie meine Menschenfamilie das auch tut. Nur Kitty ruft mich nicht Elly, sondern einfach „Miau“, wenn sie mich sucht. Ich finde das aber gar nicht schlimm, denn ich bin heute froh, dass sie endlich meine Freundin geworden ist. Das war nämlich nicht immer so. Als ich noch ein kleines Mietzekätzchen und ganz neu in meiner Familie war, war Kitty ziemlich garstig zu mir. Sie hat mich immer angefaucht, wenn ich ihr zu nahe kam, dabei wollte ich doch nur mit ihr spielen. Jede Streicheleinheit, jede Spielstunde, die ich als Baby von meinen Menschen bekam, hat sie mir misstrauisch geneidet. Und geguckt hat sie immer, ich sage euch: Wenn Blicke töten könnten, wäre ich schon in meinen jungen Katzentagen mehrmals tot umgefallen. Zum Glück haben sich meine lieben Katzeneltern immer rechtzeitig eingemischt, wenn es zu arg wurde. Fast hatte ich den Eindruck, sie hätten sich beim Katzenpsychologen kundig gemacht, wie man mit zwei Streithähnen umgeht. Pah, Streithähne, ich wollte nicht streiten sondern spielen. Was konnte ich dafür, wenn Miss Kitty schlechte Laune hatte. Frag mich einer, woher ich es wusste, aber ich habe schnell gespürt, dass ich der Diva mit den älteren Rechten einfach den Vortritt lassen muss. Ich bin völlig relaxt geblieben, habe mich ihr unterworfen und dachte: Das gibt sich. Madame wird irgendwann noch froh sein, so eine liebe, gut aussehende, intelligente und gesellige Katze, wie mich zur Freundin zu haben. 

Wusste ich es? Schon nach 2 Monaten hat sich unser Zusammensein deutlich entkrampft, nach weiteren 2 Monaten entspannt und jetzt, nach nochmal 2 Monaten sind wir schon dicke Freundinnen geworden. Könnt ihr euch vorstellen, was es für einen Spaß macht, minutenlang durch das ganze Haus zu flitzen und sich dann wohlig im Wohnzimmer aneinander zu kuscheln, um zu relaxen. Kitty nimmt dann immer meinen Kopf in ihre Pfoten und leckt mir den Scheitel wieder gerade, was ich nicht verstehen kann, habe ich doch eine unverwüstliche Kurzhaarfrisur. Aber weil sie mir damit zeigt, wie lieb sie mich hat, lasse ich es über mich ergehen (…o.k., ein wenig genieße ich es auch). Wir teilen inzwischen fast alles miteinander, die Menschenfamilie, die Lieblingsliegeplätze, den Fressnapf, den Trinkbrunnen. den Fressnapf. Am Fressnapf lässt mir Miss Kitty sogar den Vortritt. Als Katze mit Mutterinstinkten weiß sie offensichtlich, wie das ist, wenn man als heranwachsender Teenager Kohldampf schiebt. Nur wenn es frischen Lachs gibt, kennt sie keine Freunde, da muss ich hintenan stehen. Und bei den Leckerlies sind wir eigen. Da es sie nur selten als Belohnung gibt, haben wir unseren Menschen beigebracht, dass wir da beide einen sehr ausgefallenen und auch unterschiedlichen Geschmack haben, den sie bitteschön zu respektieren haben. 

 

Obwohl uns fremde Menschen kaum auseinander halten können, sagen meine Menschen, dass wir ganz verschieden wären, natürlich jeder auf seine Art einzigartig. Ich bin ein wenig heller als Kitty und charaktermäßig ein „Sonnenscheinchen“, sagen sie immer. O.k. sie meinen wohl, dass Madam Kitty immer erst alles genau untersuchen und beschnuppern muss, und immer erst überlegt, bevor sie etwas tut. Ich dagegen mache mir nicht so viele Gedanken über alles, probiere sehr arglos und mutig Dinge aus, die auch mal schiefgehen können. Woher soll ich auch vorher wissen, dass ich in dem aufrecht stehenden Rohr der 3 m langen Teppichrolle steckenbleibe, nur weil ich von oben gucken wollte, ob da etwas spannendes oder was zum Spielen drin ist? Meine Menschen haben mich natürlich gerettet, (…wie immer!) und auch gar nicht geschimpft. Was ich auch nicht verstehe, ist, wieso man in dem kuschelig warmen Trockner im Keller kein geruhsames Katzennickerchen machen darf? Verschwunden war ich doch nur den halben Tag, weil jemand die Tür zugemacht hat. Was soll‘s, man lebt nur einmal und die Welt ist voller Abenteuer. Mich bringen solche Lappalien jedenfalls nicht aus der Ruhe. Da bleibe ich gaaanz cooool!

Februar 2016

 

Unsere Èlaine ist Champion!!!

Wir sind soooo stolz auf die kleine Dame.

Auf der Internationalen Westsachsen Rassekatzenshow des Edelkatzenclubs Zwickau/Meerane e.V. hat unsere coole Elly die Preisrichter verzaubert und alles gewonnen, was man an zwei Tagen gewinnen konnte.

Am Samstag: Best in Show, Best of Best, Best of all.

Am Sonntag: Best in Show, Best of Best, Best of all und einen Sonderpreis.

Natürlich bekam sie darüberhinaus auch alle Punkte um fortan in ihrem Namen den Championtitel führen zu können. So haben wir nun neben unserer adligen kleinen Kittykatze auch eine Championesse.

April 2016

 

Nachdem unsere Elly auch während der Internationalen Katzenausstellung der Thüringer Katzenunion e.V. wieder mehrere sehr gute Bewertungen bekam (dreimal nominiert für Best in Show und Best Variety) geben wir stolz bekannt, dass Elly ab sofort berechtigt ist, den Titel

INTERNATIONALER CHAMPION

zu tragen. Elly, wir sind so stolz auf dich.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kerstin Dietrich